Deutsch   English


 

Faire Globalisierung setzt echte Kooperation voraus
Nachhaltige Globale Sicherheit setzt Kultur des Friedens voraus

Quelle:Wikimedia Commons | Ferdinand Reus from Arnhem, Holland Quelle: JWB-Webdesign - Schifferstadt

Zwei Gesichter Jemens: Nur wirklicher Dialog bereitet den Weg zur Verständigung.

 

Die 16 Bundesländer und die rund 11.500 Gemeinden in Deutschland sind für das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) wichtige Partner für die Gestaltung der deutschen Entwicklungspolitik.

 
 

Über uns

Heino von Meyer

Geboren 1952 schloss Heino von Meyer sein Studium mit einem Abschluss in Wirtschaft 1978 in Heidelberg ab. Seine
berufliche Laufbahn begann er als Forscher für ländliche und regionale Entwicklungspolitik am Institut für landwirtschaftliche Strukturforschung (IfLS) in Frankfurt (Main).

1981 wurde er stellvertretender Direktor des Instituts. Auch arbeitete er als Forschungsassistent für Öffentliche Finanzen und Angelegenheiten der Europapolitik an der Universität Frankfurt am Main.
.

In den 90iger Jahren war von Meyer Leiter  der Beratungsagentur ProRural Europe in Hamburg., die für örtliche, nationale und internationale Verwaltungen und für NGOs tätig war. Er nahm an vielen EU-Forschungsprojekten teil und arbeitete als Berater für viele General-Direktorate der Europäischen Kommission, hauptsächlich zur Politik von Agrarreformen, zum EU-Strukturfonds, zu regionaler
Entwicklungspolitik.

Auch war er  für die Europäische Gemeinschaft am Aufbau der Initiative für die Förderung von Aktionen zur lokalen landwirtschaftlichen Entwicklung (LEADER) tätig.

Von 1991 bis 2002 war Heino von Meyer für verschiedene Direktorate des OECD-Hauptsitzes in Paris
tätig, ursprünglich als Leiter der Abteilung für territoriale Daten und Indikatoren, später als Hauptverantwortlicher für die OECD Rewiew-Publikationen, die sich mit Umweltaufgaben befassen. Er beteiligte sich auch an verschiedenen zukunftsträchtigen Projekten, wie zum Beispiel dem OECD-Report über nachhaltige Entwicklung.

Seit 2003 ist er Leiter des OECD-Berlin-Centers, einem Verbindungs- und Informationsbüro für die deutschsprachigen Mitgliedsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Inge Kaul
Luc Gnacadja
Prof. Dr. Uwe Holtz
Heino von Meyer
    Ramesh Jaura
Burkhardt Siebert
Dr. Heike Nasdala
BEIRAT
VORSTAND

Style Setting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %